Flachgauer Tafel

VEREIN FÜR SOZIALEN AUSGLEICH

Auch der ländliche Raum bleibt von einer Entwicklung nicht verschont, bei der Überfluss und Vernichtung von Lebensmitteln einer neuen Armut, bedingt durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit, gegenüberstehen. 

Wir  setzen deshalb in Eugendorf die weltweite Idee der „Tafeln“ in einer der Region angepassten Form ums. Dabei geht es um:

  • Produkte des täglichen Bedarfes an soziale Einrichtungen und Einzelpersonen zu vermitteln
  • die Sensibilität für Armut und gelebte Solidarität zu stärken und
  • einen wertschätzenden Umgang mit armutsgefährdeten Mitmenschen zu fördern
  • einen sinnvollen Umgang mit Ressourcen zu unterstützen

Menschen, die auf Grund verschiedener - von uns nicht zu beurteilenden  - Lebensumständen Probleme haben, ihre alltäglichen Bedürfnisse zu befriedigen, sind eingeladen, vom Angebot der "Tafel" Gebrauch zu machen:

Mittwoch, 16.00 -18.00 Uhr
Samstag, 14.00 - 16.00 Uhr
Keller des Pfarrheimes

Jeweils eine halbe Stunde vorher können Sie gegen Nachweis eines Meldezettels, aus dem Ihre Familiengröße ersichtlich ist, und einem Gespräch über Ihre finanzielle Situation einen  Berechtigungsausweis erwerben. Mit diesem können Sie pro Einkaufstag um den symbolischen Preis von 1 € Lebensmittel erwerben.

Armut ist keine Schande, es ist aber eine Schande, dass es in unserer Gesellschaft Armut gibt!